LEADING CITIES INVEST – Jahresbericht zum 31. Dezember 2019

  • 3,4 % p.a. Anlageerfolg zum 31. Dezember 2019
  • 15 Transaktionen in 2019
  • Fünf neue Märkte erschlossen
  • LEADING CITIES INVEST goes green

mehr

LEADING CITIES INVEST - Ausschüttung am 5. Mai 2020

  • zweite Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von 2,88 EUR je Anteil am 5. Mai 2020
  • Gesamtausschüttung für 2019: 3,58 EUR je Anteil
  • Performance von 3,8 % p.a. zum 31. März 2020
  • mehr

LEADING CITIES INVEST – unterdurchschnittliches Risikoprofil in der Corona-Krise

  • Corona und Immobilien
  • mehr

LEADING CITIES INVEST – Erwerb bei Paris

  • voll vermietetes Bürogebäude mit HQE-Zertifizierungsgrad »Exceptional«
  • Performance von 3,9 % p.a.
  • mehr

Geschäftsbetrieb von Coronavirus nicht beeinträchtigt

  • Business Continuity bei der KanAm Grund Group
  • mehr

LEADING CITIES INVEST verdoppelt 2019 Volumen und steigert die Performance

  • Anlageerfolg von 3,4 % p.a. zum 31.12.2019
  • Neue Märkte in Spanien, Polen, der Schweiz, Finnland und Irland erschlossen
  • Inzwischen 30 Einzelimmobilien an 22 Standorten in neun Ländern

LEADING CITIES INVEST "goes green"

  • Einsparung von 646 Tonnen CO2 p.a. durch Umstellung der Energieversorgung
  • Anreize für die Mieter, sich kostengünstig anzuschließen
    mehr
Impressum
Datenschutz
Kontakt
Startseite

LEADING CITIES INVEST erwirbt zweite Immobilie am Genfer See

  • MINERGIE- zertifizierter Büro-Neubau ist zu 100 Prozent vermietet.
  • LEADING CITIES INVEST mit unterdurchschnittlichem Risikoprofil in der Corona-Krise

Frankfurt (06.05.2020) – Der LEADING CITIES INVEST hat seine zweite Büro-Immobilie am Genfer See erworben. Bei dem voll vermieteten Büro-Neubau La Porte d`Eysins mit rund 6.500 Quadratmetern handelt es sich um einen drei-geschossigen Flachbau mit einer großen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Das Gebäude ist mit dem Nachhaltigkeits-Zertifikat MINERGIE ausgezeichnet. Mieter sind die AresTrading, ein operativer Ableger der Merck-Gruppe in der Schweiz, Moët Hennessy Suisse und TAG Heuer, die bekannte Uhrenmarke. Das Gebäude ist Teil des Business Parks „Terre Bonne Park“. Eysins liegt am Westufer des Genfer Sees. Genf oder Lausanne liegen 23 beziehungsweise 36 Kilometer entfernt und sind über die nahe Autobahn und auch öffentlich in kurzen Zeittakten per Zug bestens angeschlossen. Verkäufer ist der niederländisch-schweizerische Entwickler NEMACO. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Der LEADING CITIES INVEST hatte bereits vor einem Jahr am Nordufer des Genfer Sees das Headquarter der Fruchthandelsgesellschaft Chiquita erworben. Der LEADING CITIES INVEST hat in der aktuellen Corona-Krise vor allem durch seinen Mietermix und sein gut diversifiziertes Immobilienportfolio ein vergleichsweise unterdurchschnittliches Risikoprofil, auch, weil erst im vergangenen Jahr das einzige Hotel sowie die Zentrale eines Hotelanbieters verkauft wurde.

Das Gebäude La Porte d`Eysins ist mit dem MINERGIE Siegel ausgezeichnet, einem schweizerischen Nachhaltigkeits-Zertifikat. Teil der Zertifizierung ist die Photovoltaik-Anlage auf dem Flachdach, welche mit 25-jähriger Laufzeit der Swiss Solar AG gehört. Die Solaranlage speist günstigen und grünen Strom in das Gebäude. Der Betreiber ist verpflichtet, überschüssigen Strom abzunehmen. Eysins liegt im Kanton Waadt, der zum frankophonen Landesteil der Schweiz gehört. Dieser Großraum verfügt über eine für die Schweiz überdurchschnittliche Bevölkerungsdichte und wird vom Dienstleistungssektor dominiert, hat aber auch eine lange Tradition in der Uhrmacherkunst. Die Büro-Immobilie liegt gut sichtbar am Zugang des Business Parks „Terre Bonne Park“, der nur zwei Kilometer vom Ufer des Genfer Sees entfernt ist und insgesamt aus derzeit 10 Gebäuden besteht und sukzessive ausgebaut wurde.

Die Corona-Pandemie und Immobilien
Der LEADING CITIES INVEST hat in der aktuellen Corona-Krise vor allem durch seinen Mietermix und sein gut diversifiziertes Immobilienportfolio ein vergleichsweise unterdurchschnittliches Risikoprofil. Zudem sind die Anleger des Offenen Immobilienfonds der KanAm Grund Group gegen ähnliche Verwerfungen wie nach der Lehman-Krise geschützt, da der LEADING CITIES INVEST ein Immobilienfonds der „neuen Generation“ ist, bei dem ohne Unterschied für alle Anleger die schockresistenten Mechanismen der neuen Anlegerschutzgesetzgebung gelten (zwölfmonatige Kündigungsfrist sowie eine vierundzwanzigmonatige Mindesthaltedauer).

Die Corona-Pandemie hält die ganze Welt in Atem. Die Bemühungen, sie zu verlangsamen und einzudämmen, führen dazu, dass das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in weiten Teilen in Deutschland und den meisten anderen Ländern zum Erliegen kommt. Besonders betroffen sind hiervon Hotels und Einzelhandel, bis zu einem gewissen Grad auch Wohnen.  In diesen Branchen ist der LEADING CITIES INVEST im Vergleich zur Gesamtbranche weit unterdurchschnittlich investiert. Während sich beispielsweise der Anteil von Hotel-Immobilien bei Offenen Immobilien-Publikumsfonds in den vergangenen drei Jahren um 4 Prozentpunkte auf 9 Prozentpunkte erhöhte, verkaufte der LEADING CITIES INVEST in Brüssel sein einziges Hotel sowie die Deutschlandzentrale eines Hotelanbieters in München und ist inzwischen schwerpunktmäßig in Büro-Immobilien investiert.

Bei aktuellen Stresstests und Risikobewertungen geht die KanAm Grund Group davon aus, dass es durch die Corona-Pandemie zu einer signifikanten Beeinträchtigung des Wirtschaftskreislaufes kommt. In der Folge wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Negativwachstum kommen und in besonders betroffenen Branchen zu Liquiditätsengpässen bis hin zu Zahlungsunfähigkeit kommen.


Beim Portfolio des LEADING CITIES INVEST mit aktuell rund 90 Mietern handelt es sich um ein diversifiziertes Mieterportfolio. Zudem ist das Portfolio durch Multi-Tenant-Immobilien gekennzeichnet. Die gute Bonität der Hauptmieter trägt zur weiteren Risikoreduktion bei. Während im Branchenvergleich sämtliche OIF (Stichtag 31.12.2019) zu 34 Prozent in die Risiko-Branchen Handel (26 Prozent) und Hotel (8 Prozent) investiert waren, sehen aktuelle Risikoanalysen für den LEADING CITIES INVEST mit seinem diversifizierten Mieterportfolio mit guter Bonität nach dem Erwerb der Immobilie PIXEL nur 10,6 Prozent des Mieterportfolios mit einem erhöhten Risiko. So lässt sich das Risiko von Mietausfällen beziehungsweise Mieterinsolvenzen auf Basis der Risikoanalyse nicht ausschließen. Allerdings ist die Bonität der Hauptmieter sowie des größeren Teils der Mieter, die unmittelbar von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind, weiterhin als gut zu bewerten.

Über die KanAm Grund Group
Die KanAm Grund Group, im Oktober 2000 gegründet, hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 35 Milliarden US-Dollar bewegt. Das inhabergeführte Unternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA. Unter dem Dach der KanAm Grund Group ist das Unternehmen strategisch in drei Geschäftsbereiche geordnet: KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft (Offene Immobilienfonds), KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (Immobilien-Spezialfonds) und die KanAm Grund REAM (internationales Investment & Asset Management Advisory). Seit der strategischen Neuausrichtung bietet die KanAm Grund Group als internationales Immobilienunternehmen - unabhängig von dem jeweiligen Investitionsvehikel - Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen deutschen Privatanlegern, institutionellen Anlegern und internationalen Investoren.

Disclaimer

Hinweis: Diese Mail stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Die in dieser Mail enthaltenen Einschätzungen und Prognosen beruhen auf sorgfältigen Recherchen, jedoch kann die KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für die Richtigkeit keine Gewähr übernehmen. Steuerliche Ausführungen gehen von der derzeit bekannten Rechtslage aus. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Die historische Wertentwicklung des Sondervermögens ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Für den Erwerb von LEADING CITIES INVEST-Anteilen sind ausschließlich der Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Document) maßgeblich. Diese Unterlagen sind kostenlos bei der KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, MesseTurm, 60308 Frankfurt am Main und der Verwahrstelle M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA in Hamburg erhältlich.

Pressekontakt

KanAm Grund
Kapitalverwaltungs-
gesellschaft mbH

Dr. Michael Birnbaum
MesseTurm
60308 Frankfurt am Main
Tel: +49-89-210 101 80
Fax: +49-89-210 101 18
m.birnbaum(at)kanam-grund.de
www.kanam-grund.de

nach oben