KanAm Grund Group: »Bester Asset Manager Retail Real Estate Europe«

    • Sieger bei den Scope Awards 2021
    • LEADING CITIES INVEST zeigt seine Stärken in der Covid-19-Krise
    • CashSTOP voraussichtlich ab 14. Dezember 2020

    mehr

     

LEADING CITIES INVESTCashSTOP voraussichtlich ab Anfang Dezember 2020

LEADING CITIES INVEST erwirbt das Büro-Gebäude Quartermile 3 in Edinburgh

  • Gebäude gehört zu einem Projekt des international renommierten Architekturbüros Foster + Partners
  • BREEAM-Umweltzertifikat für Neubauten mit »Very Good«

mehr

LEADING CITIES INVEST – der Büro-Fonds mit stabilem Portfolio und Top-Rating »a+AIF«

  • Fragen und Antworten zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Einzelhandels-, Hotel- und Büroimmobilien sowie auf das Homeoffice
  • mehr

LEADING CITIES INVEST besteht den CORONA-Test

  • Bestes Gewerbeimmobilienportfolio – Rating a+AIF bestätigt
  • Top-Asset Management Rating der KanAm Grund Group von AA-AMR
  • mehr

LEADING CITIES INVEST – unterdurchschnittliches Risikoprofil in der Corona-Krise

  • Corona und Immobilien
  • mehr

LEADING CITIES INVEST "goes green"

  • Einsparung von 646 Tonnen CO2 p.a. durch Umstellung der Energieversorgung
  • Anreize für die Mieter, sich kostengünstig anzuschließen
    mehr
Impressum
Datenschutz
Kontakt
Startseite

LEADING CITIES INVESTCashCall bleibt bestehen

  • Nächster Objekterwerb in Kürze

Die vertragliche Sicherung des Objektes Kugelhaus in Dresden stellt den Auftakt einer Reihe von Neuakquisitionen für den LEADING CITIES INVEST im ersten Halbjahr 2018 dar. Mehrere Objekte befinden sich in der technischen und vertraglichen Due-Diligence und werden verhandelt. Nach längerer Objektsuche ergeben sich nunmehr wieder Möglichkeiten, in guten Lagen auch entsprechend ertragreich zu investieren.

Ein neuer Aspekt gewinnt bei Standortentscheidungen von Immobilieninvestitionen in Europa an Bedeutung: Nach dem erklärten Brexit machen sich Teile der britischen Banken- und Finanzbranche für den Umzug bereit. Eine Reihe von Metropolen in Ländern der EU erhofft sich davon Impulse. Diese Entwicklung beobachten wir aufmerksam und beziehen diese in unsere Entscheidungen mit ein. Gleichzeitig bleibt der Immobilienmarkt insbesondere in London, aber auch in ausgesuchten britischen Metropolen weiter interessant, da er aktuell attraktive Einstandsrenditen bietet. 

Als untergeordnete Beimischung des Immobilienportfolios eruieren wir derzeit auch Logistikimmobilien, die die Versorgung von Städten und Metropolen sicherstellen. Die Nutzungsart „Logistikimmobilie“ bietet attraktive Renditen. Die Objekte liegen zumeist am Stadtrand bzw. im Verkehrsnetz von Metropolen und verfügen über eine gute Anbindung an das Fernstraßennetz.

Bei der nächsten anstehenden Immobilienakquisition (Nr. 14) in absoluter Top-Lage eines für den Fonds neuen und weltweit bekannten Standortes werden die Verträge endverhandelt.

Wir laden Sie daher ein, am aktuellen CashCall teilzunehmen. Sie werden sich freuen, denn der Erfolg bleibt nachvollziehbar!

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

 

Disclaimer

Hinweis: Diese Mail stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Die in dieser Mail enthaltenen Einschätzungen und Prognosen beruhen auf sorgfältigen Recherchen, jedoch kann die KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für die Richtigkeit keine Gewähr übernehmen. Steuerliche Ausführungen gehen von der derzeit bekannten Rechtslage aus. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Die historische Wertentwicklung des Sondervermögens ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Für den Erwerb von LEADING CITIES INVEST-Anteilen sind ausschließlich der Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Document) maßgeblich. Diese Unterlagen sind kostenlos bei der KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, MesseTurm, 60308 Frankfurt am Main und der Verwahrstelle M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA in Hamburg erhältlich.

nach oben